[zurück zur Übersicht]

 

Bezirksoberliga, Saison 2010/2011, 15.08.2010

 

SVG Einbeck - RSV Göttingen 05

4:2

Einbeck, Sportzentrum Schützenstraße (ca. 200 Zuschauer)

 

Schuld ist der 2. Vorsitzende!

Da das Frühstück ausfiel nutzen wir das kleine Zeitloch um beim hiesigen Chinamann die Löcher im Magen zu stopfen. Mit vollem Ranzen und voller Karre ging es danach ins ca. 40 Kilometer Einbeck, welches strategisch ungünstig irgendwo zwischen Göttingen und Hannover liegt. Der lokale Fußballclub SVG (Spielvereinigung) kickte vor ein paar Jahren noch in der Oberliga und hat damit zu kämpfen, dass er kaum Zuschauer in das Stadion an der Schützenstraße locken kann. Der Klub entstand 1979 aus der Fusion eines klassischen Arbeitervereines (Eintracht Einbeck) und einem eher bürgerlichen Klub (05) und spielt auch in dem 1955 errichteten Sportzentrum an der Schützenstraße. Mit ein paar Stehplatztraversen und einer kleinen überdachten Haupttribüne ist die Anlage zwar nicht sonderlich groß, aber für die SVG absolut ausreichend. In der Bezirksoberliga Braunschweig, die seit dieser Saison Landesliga heißt, startete der RSV mit zwei Unentschieden (2:2 im Derby gegen SVG Göttingen und 1:1 gegen Tuspo Petershütte) und muss aufpassen den Saisonstart nicht vollends zu vermasseln. Schließlich kicken in dieser Saison 19 Teams in der Liga, die im nächsten Jahr wieder auf die überschaubare Zahl von 16 Mannschaften verkleinert werden soll. Mathematisch ergeben sich so sechs Absteiger. Die Einbecker sind übrigens ähnlich schwach in die Saison gestartet, konnten am Ende aber ihren Sieg verzeichnen. In einem ganz ausgeglichen Spiel war das erste Tor symptomatisch für die Partie. Ein Einbecker hielt aus 20 Metern einfach mal drauf und die Kugel schlug am kurz geratenen und mit wenig Sprungkraft ausgestatteten Torhüter im Netz ein. Am 2:0, noch vor der Pause, war der Schlussmann allerdings schuldlos und dieser Treffer fiel  nicht nur meiner Meinung nach aus einer klaren Abseitsstellung heraus. Nach der Pause kämpften die Mannen des RSV, kamen erst zum Anschlusstreffer und gerieten danach durch einen Platzverweis in Unterzahl. Trotzdem die Jungs weiter rackerten und sich kurz vor Schluss durch einen Konter das 3:1fingen, wobei der Schlussmann der Göttinger wieder nicht gut aussah. Eigentlich war das Spiel entschieden, aber eine Punktteilung war dennoch möglich, da kurz vor Schluss erst das 2:3 fiel und wenig später der Schiedsrichter Elfmeter für die 05er pfiff. Aber Göttingens bester Mann und Doppeltorschütze scheiterte kläglich und mit dem Schlusspfiff gelang Einbeck noch der Treffer zum 4:2.

Tore: 1:0 (15. Min.) Misch 2:0 (25. Min.) Behrens, 2:1 (60. Min.) Beyazit, 3:1 (85. Min.) Strzalla, 3:2 (85. Min.) Beyazit, 4:2 (90. Min.) Ziegler

 
 
 

Tageskilometer:                           448 km (davon von 80 mit dem KFZ, Rest Bahn) von Göttingen über Einbeck nach Berlin

Saisonkilometer:                    14.245 km (1.478 km Flugzeug, 2.614 km KFZ, 10.153 km Bahn) 

zum Vergleich 09/10: 59.940 km: (8.914 km Flugzeug, 24.610 km Bahn, 21.416 KFZ)